Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

Pressebericht zum Schulfest

FN und RNZ berichteten
 
"Besucher genossen bunte Unterhaltung beim Schulfest" 

 

 

 

[05.04.2014] Die erste Schülergeneration wird am Ende dieses Schuljahres den gebundenen Ganztagsbetrieb von Klasse 5 bis 10 an der Karl-Trunzer-Schule vollständig durchlaufen haben. Für die Schulgemeinschaft ein guter Grund, dieses Ereignis mit einem Schulfest zu feiern. Vorbereitet wurde das Ganze im Rahmen einer Projektwoche, die unter dem Motto "Die KTS packt die Koffer und reist nach ..." stand. Was dabei herauskam, davon konnten sich die zahlreichen Besucher, die der Einladung zum Fest gefolgt waren, am Samstagnachmittag vor Ort überzeugen.

 

Sehr angetan waren die Festbesucher vom Angebot, das Schulleitung, Kollegium, Schüler, Eltern, SMV und der Förderverein zusammengestellt hatten. Nach der Begrüßung durch Rektor Walter Scheuermann eröffnete die Projektgruppe "Musical" mit ihrem Intro "We are the world" den bunten Reigen der Darbietungen und Aufführungen auf der Bühne. Wer das vollständige Musical genießen wollte, war gut beraten, sich rechtzeitig im Musikraum einen Platz zu sichern, wo das Musical später zweimal zur Aufführung kam. Auf der Bühne ging es danach weiter mit Vorführungen der Tanz-AG, die zunächst das Publikum mit dem Tanz Zumba begeistern konnte, dem eine Stunde später die Show "Move`n shake" folgte.

 

Wer sich in der Zwischenzeit selbst aktiv beschäftigen wollte, konnte das bei der Schulfest-Rallye oder beim Flaggenquiz bewerkstelligen. In beiden Fällen ging es darum, einen Fragebogen auszufüllen und dabei möglichst viele richtige Antworten einzutragen. Mit dem nötigen Wissen und etwas Glück konnten einige Teilnehmer kleine Preise in Empfang nehmen, die am Ende unter den besten verlost wurden.

 

Für Unterhaltung und Kurzweil war aber nicht nur in der Aula gesorgt. Auch in verschiedenen Schulräumen und im Freien gab es ein vielfältiges und interessantes Unterhaltungsangebot. "Welcome to Las Vegas" hieß es im Spielezimmer der Klasse 9b, wo die Besucher u.a. beim Glücksrad ihr Glück versuchen konnten. Gleich im Nachbarzimmer waren dann Geschicklichkeit und Ballgefühl gefordert, als es darum ging, auf drei verschiedenen Bahnen den Golfball mit möglichst wenigen Schlägen ins Ziel zu bringen. Schüler der Klasse 9b hatten die Bahnen im Laufe der Projektwoche eigenständig konstruiert und zusammengebaut. Vorarbeit hatten auch die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG geleistet, bevor sie ihre beiden Stücke "Die Pizzapleite" und "Liebesbriefe" im Zimmer der Klasse 6a aufführen konnten. Der begeisterte Beifall des Publikums entschädigte die Schauspieler allerdings für das mühevolle Textlernen im Vorfeld. Ähnlich erging es den Schülerinnen und Schülern des Musical-Projektes. Sie entführten die Besucher im Musikraum auf eine Reise in ferne Länder, die dann musikalisch und mit entsprechenden optischen Effekten vorgestellt wurden. Der rege Zuspruch, lang anhaltender Beifall und die anerkennenden Worte der Besucher entlohnten die Akteure für die gelungene Inszenierung.

 

Ausstellungen der verschiedensten Art widmeten sich Themen aus den Bereichen Kunst, Technik und Textiles Werken sowie dem Schulkonzept und der Schulsozialarbeit. So konnten die Besucher z.B. etwas über die Entstehung von Mosaiken erfahren und die dazu von Schülern selbst hergestellten Motive in Augenschein nehmen. Ein Schulmaskottchen aus Stoff, das Schülerinnen und Schüler im TW-Raum genäht hatten, konnte von den Besuchern als Souvenir erworben werden, ebenso verschiedene Besonderheiten aus Sri Lanka, über das man im Rahmen einer eindrucksvollen medialen Reise im Klassenzimmer der Klasse 5b sehr viel erfahren konnte.

 

Im Freien zwischen Anbau und Beachvolleyballfeld konnten sich die Besucher für kurze Zeit in fernen, sonnigen Gefilden wähnen. Hier hatte nämlich zum einen die Tanz-AG eine Cocktailbar eingerichtet, wo die verschiedensten exotisch anmutenden Getränke gemixt und dargereicht wurden, alle alkoholfrei natürlich. Gleich daneben hatte sich die Technik-Gruppe mit einem selbstgefertigten Grill aus gebrauchten, neu aufpolierten Blechfässern postiert und bot neben Informationen und Bildern zu Jamaika auch Gegrilltes nach Art der Inselbewohner. Beide Stationen rundeten das Angebot für die Besucher des Schulfestes ansprechend und geschmackvoll ab und waren auch entsprechend stark von jungen und älteren Besuchern frequentiert.

 

Auch die Aula und die Cafeteria luden zum Verweilen bei Speisen und Getränken ein. Dafür hatten Elternbeirat und Förderverein bestens gesorgt, sodass sich am Ende ein Besuch des Schulfestes wohl in jeder Hinsicht gelohnt haben dürfte.

Pressebericht: W. Schwab, KTS

Danke!

 
 Schulfest am Samstag, 5. April 2014
-------------------------------------
"Wer nicht dabei gewesen ist, hat etwas verpasst!"  
 

Ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön gehen an alle Eltern, Schüler/innen, Lehrer/innen, Mitarbeiter, Sponsoren und den Förderverein unserer Schule für die Vorbereitung und rundum gelungene Durchführung des Schulfestes.

Danke auch an die zahlreichen Besucher.

Die Schulleitung der KTS