Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

Sozialcurriculum

"KTS - das Sprungbrett für deine Zukunft" so lautet unser Motto. Um bereit zu sein für diese Zukunft, braucht es neben den Schulregeln und dem fachlichen Lernen auch das soziale Lernen.

 

Soziales Lernen ist ein lebenslanger Prozess. Wir sehen es als unsere Aufgabe diesen Prozess zu begleiten, weshalb das soziale Lernen eine der 5 Säulen unseres Schulprofils darstellt. 

 

Unser Sozialcurriculum bildet die Grundlage zur Stärkung der sozialen Kompetenzen. Zu diesen zählen Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Team- und Kooperationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit und Toleranz. 

 

Neben diesen sozialen Fähigkeiten gilt es aber auch die personalen Kompetenzen zu stärken. Dazu gehören Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein, Selbstverantwortung und Selbststeuerungsfähigkeit, Eigeninitiative, Flexibilität sowie Belastbarkeit und Durchhaltevermögen.

 

Um diese Kompetenzen zu fördern haben wir zunächst Themenschwerpunkte für die jeweiligen Klassenstufen festgelegt, anhand deren soziales Lernen stattfinden soll.

 

Die Themen geben einen Orientierungsrahmen und werden schwerpunktmäßig im Fächerverbund "Welt-Zeit-Gesellschaft" umgesetzt.

Themenschwerpunkte

Klasse 5 Unsere Klasse - unsere Schule
Klasse 6 Menschen in anderen Ländern
(Ich bin ich - du bist du - wir sind wir; sich selbst kennen, andere akzeptieren)
Klasse 7 Menschen mit Handicaps
Sozialpraktikum
Klasse 8 Menschenrechte (=Parallele zur Mobbingintervention/-prävention)
Klasse 9 / 10 Selbstkonzept
- eigenen Weg finden (sich selbst und im Beruf)
- Konfliktfelder mit Erwachsenen
- eigene Position stärken
- Hilfen holen und annehmen
- Prüfungsvorbereitung, Umgang mit Stress

Soziale Tugenden wie Zuverlässigkeit, Ordentlichkeit, Sauberkeit, Pünktlichkeit, Höflichkeit, Wortwahl, gutes Benehmen und Regelkonformität zu fördern, der Klasssenrat und die Mobbingprävention/-intervention sind fester Bestandteil in jeder Klassenstufe.

Neben den Themenschwerpunkten gibt es allgemeine Aktionen an unserer Schule, die ebenfalls dazu beitragen die geforderten Kompetenzen zu schulen.   

 

Fest integriert im Schuljahreskreis sind folgende Aktionen:

  • Teamtag
  • Helfen für Awasa
  • Weihnachtskarten herstellen
  • Weihnachtspäckchen verschicken
  • Sozialpraktikum in Klasse 7
  • Aktionen "Mitmachen Ehrensache"
  • Sportwettkämpfe
  • Lesepaten
  • Beteiligung am "Internationalen Kultur- und Kinderfest"

 

Des Weiteren bieten sich gerade durch den Ganztagesbetrieb viele Erfahrungsfelder, in welchen die Schüler Verantwortung übernehmen können und dazu beitragen unseren Schulalltag zu gestalten:

  • Klassendienste
  • Ausleihdienste
  • Cafeteriadienste
  • Ordnungsdienste
  • Sportmentoren

 

Die Schüler haben die Möglichkeit durch Übernahmen solcher Dienste eine Bescheingung für den Qualipass zu erwerben. Dieser wiederum kann den Bewerbungsunterlagen um eine Ausbildung beigefügt werden.

--------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht, der für uns wichtigen Kompetenzen und zeigt gleichzeitig Indikatoren, um zu erkennen, ob Schüler/innen die Kompetenz erreicht haben:

Leitbild des sozialen Lernens

Wir gehen wertschätzend, tolerant und respektvoll miteinander um.
Wir sind eine gewaltfreie Schule.
Wir setzen uns für andere ein und zeigen soziales Engagement.
  Kompetenzen Indikatoren
Soziale
Kompetenz
Einfühlungsvermögen Schüler haben die Fähigkeit sich in andere Schüler und Situationen hineinzuversetzen und Gefühle nachzuempfinden.
Er/sie kann nachfragen, Gefühle, Verständnis und Betroffenheit zeigen und nimmt Mitschüler und Situationen ernst.
  Kommunikationsfähigkeit Die Schüler können sich verbal und nonverbal verständlich ausdrücken, Botschaften angemessen interpretieren und darauf zurückgreifen.
Er/Sie kann aufmerksam zuhören, lässt andere ausreden und kann auf Gesprächsbeiträge sachlich und argumentierend eingehen.
  Teamfähigkeit
und
Kooperationsfähigkeit
Die Schüler haben die Fähigkeit auf ein Ziel gemeinsam hinzuarbeiten.
Er/Sie kann anderen zuhören, sich an Arbeitsprozessen beteiligen und andere einbeziehen.
Er/Sie kann um Hilfe bitten und Hilfe anbieten.
  Konfliktfähigkeit Die Schüler können Interessensgegensätze erkennen, diese zulassen und angemessen darauf reagieren.
Er/Sie kann die eigenen Bedürfnisse angemessen ausdrücken, lässt andere Meinungen zu und ist bereit Kompromisse zu schließen.
  Toleranz Unsere Schüler können die Andersartigkeit von Personen akzeptieren und die Meinung von anderen zulassen, auch wenn sie nicht dem eigenen Interesse entspricht.
Er/Sie nimmt Andersartigkeit wahr, wertet sie nicht ab und nutzt sie als Anregung zum Überdenken des eigenen Standpunktes und Handelns.
Personale
Kompetenz
Selbstwahrnehmung
und
Selbstbewusstsein
Unsere Schüler kennen ihre Stärken und Schwächen, können diese realistisch einschätzen und einsetzen. Sie haben Vertrauen in sich und ihre Fähigkeiten.
Er/Sie traut sich an Aufgaben heran, sammelt die Erfahrung, dass er/sie etwas bewirken kann und traut sich, den eigenen Standpunkt zu vertreten. Dabei ist er/sie bereit sich mit sich selbst auseinanderzusetzen, fähig Kritik auszuhalten und mit ihr umzugehen.
  Selbstverantwortung
und
Selbststeuerungs-
fähigkeit
Unsere Schüler haben die Fähigkeit und Bereitschaft für das eigene Handeln Verantwortung zu übernehmen. Sie können ihre Meinungen und Gefühle auch mal zurückstellen, abwarten und in kritischen Situationen überlegt reagieren.
Er/Sie erkennt Aufgaben und führt diese selbstständig und zuverlässig aus.
Er/Sie kann abwarten, bis sie dran ist.
  Eigeninitiative Unsere Schüler erkennen ihr Schwächen und arbeiten eigenständig daran, diese zu minimieren.
Er/Sie erkennt notwendige Aufgaben und führt diese ohne Aufforderung aus.
  Flexibilität Unsere Schüler können sich an neue/veränderte Situationen anpassen.
Sie stehen neuen Situationen offen gegenüber.
  Belastbarkeit
und
Durchhaltevermögen
Unsere Schüler geben bei Problemen und Herausforderungen nicht gleich auf, suchen eigenständig nach anderen Lösungen oder Hilfe.
Er/Sie sucht sich neue Herausforderungen.

Neben dem Curriculum mit Themen und Kompetenzen, die erreicht werden sollen, stehen den Lehrern im Lehrerzimmer weitere Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.
Dort steht außerdem ein Ordner zum Sammeln von Unterrichtsmaterialien, der im Lauf der Zeit mit guten Unterrichtsideen gefüllt werden soll.

Im Folgenden haben wir für die einzelnen Klassenstufen Unterrichtselemente und spezielle Angebote zusammengestellt, die sich anbieten, um die geforderten Kompetenzen unserer Schüler zu fördern.
Diese sind als Ideen/Tipps zu verstehen und sollen kontinuierlich ergänzt werden:

Unterrichtselemente u. spezielle Angebote

Ergänzende Angebote - Schulsozialarbeit

Unsere Schulsozialarbeiterin, Frau Fertig, bietet den Klassen/Klassenstufen folgende Maßnahmen zum Abruf an:
Klassenstufe Angebot
5 Einführungstage - Meine Klasse
1. Schulwoche
6 Cool bleiben statt zuschlagen!
- Gewaltprävention -
alle Einführung Klassenrat
(7-8 Schulstunden)
alle Teamklassentage
Kooperative Übungen und Teamspiele abgestimmt auf den jeweiligen Bedarf der Klasse
6/7 AG Mädchengruppe
Mädchenarbeit, um Mädchen zu stärken
7/8 Is(s) was?!
Prävention von Ess-Störungen
8/9 AG "Alles knigge oder was?"
Benimmschulung und Auseinandersetzung mit Werten
8/9 Familienprojekt
Ferienangebot
Stand: 20. Juli 2012