Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap
Sie sind hier: Startseite // Schüler // Klassen // SLH 7a-7b 2016/17

SLH 7a-7b 2016/17

Schullandheimaufenthalt in Blaubeuren vom 24.-28.04.17

Am Montag, den 24.04.17 hieß es für die 7.-Klässler/innen der Karl-Trunzer-Schule: "Auf geht's ins Schwabeländle".

Tag 1

Mit dem Bus ging es auf die Schwäbische Alb nach Blaubeuren. Bei der Ankunft durften die Schüler ihr Gepäck (hier stellt sich die Frage: "Was braucht man für 5 Tage Schulausflug wirklich alles?") den kleinen Anstieg zur Jugendherberge schleppen. Die Herbergsleitung empfing uns mit einem leckeren Mittagessen. Im Anschluss wurden die Zimmer bezogen, Hausregeln geklärt und um 14.00 Uhr ging es dann in Richtung Innenstadt zum berühmten Blautopf. Viele Schüler erwarteten den Blautopf "irgendwo im Wald", aber weit gefehlt. Direkt neben dem Kloster liegt der Blautopf, welcher sich uns bei strahlendem Sonnenschein präsentierte. Nach einer kleinen Stadtrallye ging es zurück zur Jugendherberge. Nach dem Vesper hatten die Schüler endlich ihre langersehnte Freizeit. Um 22.00 Uhr kehrte langsam Ruhe ein und der erste Tag nahm sein Ende.

Tag 2

Wer sich in der Nähe von Ulm aufhält, darf es natürlich nicht verpassen, sich die tolle Innenstadt Ulms, mit dem höchsten Kirchturm der Welt, anzuschauen. So ging es auch für uns für einen Tag dorthin. Nach einer kleinen Einweisung erhielten die Schüler Zeit, eine Stadtrallye über die Geschichte und Erzählungen der Universitätsstadt, zu erledigen. Um 14 Uhr war es dann soweit. Fast alle Schüler waren mutig genug und so ging es die 768 Stufen aufs Ulmer Münster hinauf, wo die Gruppe bei nicht mehr ganz so viel Sonne, doch mit einer tollen Aussicht belohnt wurde. Belohnt wurden die Schüler auch durch Freizeit, welche die meisten zum Shoppen nutzten, bevor es gegen 17.00 Uhr zurück nach Blaubeuren ging. Leckeres Abendessen, sowie gemeinsame Zimmer-Battles rundeten den Tag ab.

Tag 3

Was den Lehrern schon zuvor Kopfzerbrechen bereitet hatte, wurde war. Bis zu 20 cm Neuschnee auf der Schwäbischen Alb. Und wir hatten das Legoland Günzburg auf dem Plan

Stets dem Motto "No risk, no fun!" versuchten wir unser Glück und wurden belohnt. Freier Eintritt beim nächsten Besuch war die "Entschädigung" dafür, das nur die sogenannten Indoor-Attraktionen geöffnet waren.  Die Schüler störte der Schneefall nur mäßig und so ging es erst gegen 16.00 Uhr wieder zurück in die Jugendherberge.

Nach dem Abendessen war ein Film- bzw. Fußballabend angesagt. So freuten sich die Schüler über "Gangs" oder den Fußballkracher FCB BVB.

Tag 4

Der Ausflug zur Nebelhöhle und zum Schloss Lichtenstein versprach einiges. Es wurde Vieles gehalten, aber der Wettergott wollte keine Einsicht zeigen. Unsere Führung auf dem Schloss war eine tolle Erfahrung und die Schüler konnten mit viel Vorwissen punkten. Von der genialen Lage hatten wir bei Sichtweiten von knapp 10 Metern, jedoch nichts. Unsere geplante Wanderung zur Nebelhöhle konnten wir wegen des schlechten Wetters leider nicht durchführen und so ging es direkt mit dem Bus an die seit Jahrhunderten bekannte Nebelhöhle. Ein riesiges Höhlenwerk mit vereinzelten Tropfsteinen begeisterte die Schüler, trotz der nochmaligen Tortur, mehr als 130 Stufen überwinden zu müssen. Unser letzter Abend wurde wieder durch ein super Essen der Jugendherberge eingeläutet. Die Talentshow im Anschluss wurde von Nicole und Andy geleitet. Okan und Marvin unterstützen die beiden mit kreativ gestalteten Werbepausen, sowie viel Charme. Auf dem Programm standen unter anderem Limbo, Flachwitz-Challenge oder auch das Blitzturnier. Und auch die Lehrer durften ihr Talent unter Beweis stellen. Ein durchaus gelungener und spaßiger Abend ...

Tag 5

Abreisetag. Nach Frühstück und Zimmerräumung ging es um 9.30 Uhr bei strömendem Regen, einmal mehr den schon liebgewonnenen Anstieg/Abstieg, hinunter und es sollte mit mehreren Staus eine lange aber fröhliche Rückfahrt werden. Gegen 13.15 Uhr wurden die Schülerinnen und Schüler in die Arme ihrer Eltern entlassen und so konnten Schüler wie auch Lehrer das lange Wochenende zum "Erholen" nutzen.

Text u. Fotos: 7a/b

Fotoserie Teil I - SLH 7a-7b

Zum Vergrößern auf ein Bild klicken, danach ist Vor- und Zurückblättern möglich!

Fotoserie Teil II - SLH 7a-7b

Zum Vergrößern auf ein Bild klicken, danach ist Vor- und Zurückblättern möglich!

Fotoserie Teil III - SLH 7a-7b