Stundenplan

Rhythmisierter Tagesablauf im achtstündigen Schultag

Hinweise zum Stundenplan in Klasse/Lerngruppe 5

  • 29 W.-Std. Unterricht in Fächern und einem Fächerverbund (BNT = Biologie, Naturphänomene u. Technik)

  • „Individuelles Begleitetes Lernen“ für D, M u. E wird fest im Stundenplan verankert. (Lernbüro u. Inputraum)

  • Lernzeiten (LZ): Hausaufgaben werden in der Regel durch individuelles und kooperatives Lernen in den Lernzeiten ersetzt. Sie werden unter Betreuung eines Lehrers/Lernbegleiters zu Schulaufgaben und vermeiden so den "Hausaufgabenstress" daheim.

  • Arbeitsgemeinschaften (AG‘s) im sportlichen, musischen u. technischen Bereich

  • Betreuung am Donnerstagnachmittag: Förderung, sinnvolle Freizeitgestaltung, Ruhe u. Entspannung

  • 3 oder 4 Nachmittage in Klasse 5 - Wahl der Eltern erfolgt bei der Anmeldung

Hinweise zum Stundenplan in Klasse/Lerngruppe 6

  • 31 W.-Std. Unterricht in Fächern und einem Fächerverbund (BNT = Biologie, Naturphänomene u. Technik)

  • „Individuelles Begleitetes Lernen“ für D, M, E u. F wird fest im Stundenplan verankert. (Lernbüro u. Inputraum)

  • Alternativ zum Wahlpflichtfach Französisch findet Förderunterricht in Deutsch und Mathematik statt.

  • Lernzeiten (LZ): Hausaufgaben werden in der Regel durch individuelles und kooperatives Lernen in den Lernzeiten ersetzt. Sie werden unter Betreuung eines Lehrers/Lernbegleiters zu Schulaufgaben und vermeiden so den "Hausaufgabenstress" daheim.

  • Arbeitsgemeinschaften (AG‘s) im sportlichen, musischen u. technischen Bereich

  • Betreuung: Förderung, sinnvolle Freizeitgestaltung, Ruhe u. Entspannung

Zur Rhythmisierung des Schultages und der Schulwoche

  • Das jeweilige Unterrichtsteam hat viele Stunden in der eigenen Klasse/Lerngruppe und damit die Möglichkeit, flexibel auf wechselnde Anforderungen zu reagieren.

  • Festlegungen zur Rhythmisierung orientieren sich insbesondere am Nachmittag an den momentanen Bedürfnissen einer Klasse/Lerngruppe.

  • Konzentrations- und Entspannungsphasen können durch Spiele im Raum, aktive Pausen oder bewegten Unterricht stabilisiert werden.

Der Zeitrahmen für die Lernorganisation berücksichtigt die gemeinsame Nutzung von Fachräumen mit der benachbarten Abt-Bessel-Realschule sowie der Sportstätten durch weitere Buchener Schulen. Die Fahrzeiten der öffentlichen Verkehrsmittel sind auf die Anfangs- und Schlusszeiten des Unterrichts weitestgehend abgestimmt.

RYTHMISIERUNG

ist der zeitlich ausgewogene Wechsel von:

  • Anstrengung und Erholung

  • Bewegung und Ruhe

  • Kognitiven und praktischen Arbeitsphasen

  • Aufnehmen und Besinnen

  • Konzentration und Zerstreuung

  • Gelenktem und eigenständigem Arbeiten

  • .....

(C. Tilp in: "In der Schule zu Hause?" - Broschüre des AGJ-Fachverbands Freiburg e.V.)