Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap
Sie sind hier: Startseite // Archiv // Ereignisse // Schj. 2016-17

Klassenfahrt 2016

Die "Sechser" der KTS besuchten das Rheinland
Gemeinschaftserlebnistage "Wir werden Klasse" / Ausflug nach Koblenz

[10.-13.10.2016] Spiel, Kultur, Abwechslung und jede Menge Spaß so lässt sich die Klassenfahrt der 6. Klasse der Karl-Trunzer-Schule kurz und bündig zusammenfassen. Zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Uhl und Frau Waldherr verbrachten die Schülerinnen und Schüler vier Tage im Landkreis Mayen bei Koblenz im Rheinland und genossen dort eine gute Mischung aus Programm und Freizeit. Untergebracht waren die Kids im Haus Wasserburg, einem von den Pallotinern geleiteten Freizeitheim in Vallendar.

 

Das Programm bestand - wenn man so will - aus drei Teilen: Zum einen nahm die Klasse an den Gemeinschaftserlebnistagen "Wir werden Klasse" teil, im Rahmen derer sie von ihren Kursleiterinnen Eva und Katharina darin unterstützt wurde, sich in Gemeinschaft zu erleben, auf spielerische Art und Weise soziale Umgangsformen einzuüben sowie die Fähigkeiten der anderen als Bereicherung schätzen zu lernen. Experimente in Gruppen, sowie Begegnung, Austausch und Reflexion ermöglichten darüber hinaus ein vertieftes Kennenlernen und Vertrautwerden innerhalb der Klasse. Spannendes und Ent-Spannendes in Einzel- und Gruppenarbeit sowie erlebnispädagogische Kooperationsübungen rundeten das Programm mit prozessorientierten Inhalten ab. Und spätestens seit einer interessanten Bastelaktion wissen die Kids, dass man Wasserbomben scheinbar nicht schadlos aus dem Fenster werfen kann.

 

Zum zweiten hielt das Haus ein vielfältiges Angebot an Möglichkeiten zur gemeinschaftlichen Gestaltung der Freizeit bereit. Nach dem Mittagessen und nach dem Abendessen stand es jedem Schüler frei, wie er sich betätigen wollte. Billard, Tischfußball oder ähnliches in der riesigen Aula, Kegeln an der hauseigenen Anlage, Fußball auf dem Rasenplatz, Gesellschaftsspiele aus dem überdimensionalen Spieleschrank, Klettern an der Kletterwand, Töpfern in der Werkstatt, Malen im Atelier, Musikinstrumente ausprobieren, Party in der Bar oder einfach nur chillen in den gemütlichen Kuschelecken oder im Sofaplanet die Palette an Möglichkeiten im spielerischen, sportlichen, musikalischen und künstlerisch-kreativen Bereich ließ keine Zeit für Langeweile! Wer Ruhe wollte, konnte an altersgemäßen Formen von Meditation teilnehmen; und jeder Tag wurde mit einer gemeinsamen Gute-Nacht-Geschichte im Ruheraum beschlossen. 

 

Und zum dritten hatten die Lehrerinnen für die "Sechser" einen tollen Nachmittag in Koblenz organisiert. Per Schiff ging es vom Anlegeplatz in Vallendar an den Touristen-Mittelpunkt nach Koblenz, wo die Jugendlichen zunächst in einem großen Einkaufszentrum shoppen gehen durften. Anschließend ging es durch die Stadt und an der Mosel entlang zum Deutschen Eck, wo man nicht nur das unverzichtbare Gruppenbild stellte sondern auch das Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm I bestieg. Nach einem Aufenthalt an dieser Landzunge ging es per pedes am Rhein zurück zur Anlegestelle und aufs Schiff. Dieses fuhr für die gut gelaunte Reisegruppe zunächst eine Schleife auf der Mosel, um dann den Rhein hinauf zurück nach Vallendar zu fahren. Zu Fuß ging es in die Unterkunft, wo man den erlebnisreichen Tag bei Stockbrot und Liedern am Lagerfeuer beschloss.

 

So verging die Zeit des Aufenthalts wie im Flug; und am Ende war man sich einig: Wir hätten doch eigentlich auch einen, zwei Tage länger bleiben können...!

Text u. Fotos: I. Waldherr

Fotoserie "Klassenfahrt nach Vallendar"

Zum Vergrößern auf ein Bild klicken, danach ist Vor- und Zurückblättern möglich!