Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap
Sie sind hier: Startseite // Archiv // Ereignisse // Schj. 2015-16

Weihnachtsfeier 2015

 

"Bilanz ziehen und echte Freunde erkennen"

Weihnachtsfeier in der Aula /Gemeinsame Einstimmung auf das große Fest / Ehrungen 
 

[22.12.2015] Wie kann man die Weihnachtsferien stimmungsvoller beginnen als mit einem gemeinsam gesungenen "Feliz Navidad"?  Alle Schüler und Schülerinnen sowie das Lehrerkollegium der Karl-Trunzer-Schule hatten sich - wie es mittlerweile schon zur Tradition geworden ist - am letzten Schultag des Jahres wieder in der Aula versammelt, um sich im Rahmen einer Weihnachtsfeier gemeinsam auf das Fest einzustimmen.

 

Dabei hatte das Team um Musiklehrerin Lisa Wieler ein kurzweiliges Programm zusammengestellt, das alle Altersklassen ansprach. Einen Schwerpunkt bildete die Musik: Neben den gemeinsam gesungenen und laut durch die Aula schallenden Liedern "In der Weihnachtsbäckerei" und "Feliz Navidad", die von Lisa Wieler am Klavier begleitet wurden, überzeugten die Sechstklässler mit ihrem Lied "Lieblingsmensch", mit dem Namika kürzlich die Charts gestürmt hatte.

 

 

 

Doch auch die Poetik hatte ihren Platz: Okan Aydin (6a) präsentierte seine besonderen Wünsche an den Weihnachtsmann, Jeff Aybasti (7a) bot "Die lustige Weihnacht" dar und Sorcha Bier und Simona Gheorge (beide 9a) hatten ebenfalls ein Gedicht auswendig gelernt, wobei vor allem der auf Rumänisch vorgetragene Teil für überraschte Blicke des Publikums sorgte.

 

Neben musikalischen und poetischen Beiträgen präsentierten fünf Schüler und Schülerinnen der Klasse 7a unter Leitung ihrer Klassenlehrerin Anja Baumann ein Bilderbuchkino zu der Geschichte "Es klopft bei Wanja in der Nacht" von Tilde Michels, das sie souverän und abwechslungsreich vortrugen und mit dem sie auf liebevollem Weg den Wunsch nach einem friedvollen Zusammensein proklamierten. Die an die große Leinwand geworfenen ansprechenden Bilder taten ein Übriges.

 

Einige ihrer Mitschüler aus den Klassen 7a und 7b präsentierten der Schulgemeinschaft den Ablauf und die Ergebnisse ihres Projekts "Alten Gegenständen einen neuen Verwendungszweck geben", das sie unter Betreuung ihres Lehrers André Becker durchgeführt hatten.

Ehrungen

Des Weiteren war es Rektor Walter Scheuermann vorbehalten, verdiente Personen für besondere Leistungen zu ehren: Beim Vorlesewettbewerb, an dem die Schule seit Jahren mit großem Erfolg teilnimmt, holten sich Damla Ates (6a) und Cora-Eloisa Krüger (6b) den Sieg in ihren Klassen; beim Schulentscheid hatte Damla Ates knapp die Nase vorn. Beide erhielten aus den Händen des Rektors ein Präsent.

 

Nele Hemberger aus der 9b durfte eine Urkunde und die Anstecknadel in Bronze entgegennehmen. Sie hatte am Internationalen Jugendprogramm "The Duke of  Edinburgh´s Award" unter Federführung der Nardini-Schule in Walldürn teilgenommen. Unter dem Motto "Du kannst mehr als du glaubst" sind die Teilnehmer bei der Übernahme eines "Dienstes für andere", der Förderung eines speziellen Talents und der körperlichen Fitness sowie bei der Durchführung einer Expedition gefordert. Den "Dienst für andere" leistete die Neuntklässlerin stets zuverlässig in der schuleigenen Cafeteria ab. 

 

Dies lieferte dem Schulleiter gleich die Steilvorlage, um sich bei den ehrenamtlichen Jugendbegleitern für ihre Arbeit in der Cafeteria zu bedanken. Tag für Tag bieten diese den Kindern und Jugendlichen eine breite Auswahl an Backwaren, belegten Brötchen und Snacks an, wofür Scheuermann Birgit Heuberger als Koordinatorin ein Präsent stellvertretend überreichte. Die Schulgemeinschaft bedachte die Leistung dieser Personen mit einem kräftigen Applaus.

 

Schließlich nutzte der Rektor diese besondere Stunde dazu, ein paar Gedanken zu Weihnachten und Neujahr vorzutragen. Er verdeutlichte den Schülern in einer Zeit des steten Wandels die Bedeutung fester Größen sowie die Bedeutung des Willens, um wichtige Werte erhalten zu können. Auch in der Schule könne man sehen, wie erfreulich Verhalten, Motivation und Engagement sein können; aber auch, wie Einzelne diese so wichtigen Werte trüben.

Er empfahl den Schülerinnen und Schülern, am Ende des Jahres einmal Bilanz zu ziehen und so eventuell herauszufinden, welche Personen und Dinge es eigentlich sind, die sie persönlich unterstützt und weitergebracht haben. Habe ich meine Ziele erreicht? Falls nicht, wer oder was hat das eigene Bestreben behindert? Konnte ich echte von unechten Freunden unterscheiden? Mit passenden Impulsen regte Scheuermann zum Nachdenken an, die darin mündeten, dass ein gutes und verlässliches Miteinander in allen Lebensbereichen die Basis für Erfolg und Wohlfühlen sind und jeder Einzelnen seinen Teil dazu beitragen kann.

 

Mit einem großen Dankeschön und den besten Wünschen für ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches 2016 schickte er die Kinder und Jugendlichen in die Ferien.

 

Text und Fotos: I. Waldherr, KTS

Fotoserie "Weihnachtsfeier 2015"

Zum Vergrößern auf ein Bild klicken, danach ist Vor- und Zurückblättern möglich!

Weihnachten und Jahreswechsel

Allen Eltern, Schülern, Kollegen, Mitarbeitern
sowie den Förderern unserer Schule
wünschen wir besinnliche Weihnachtstage, erholsame Ferien
und alles Gute für das neue Jahr 2016.
----------------------------------------------------------
"Wer über Lernen nachdenkt, muss über Schule nachdenken."
Müller, Andreas: Können die wo fertig sind früher gehen? hep-verlag. Bern 2015