Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap
Sie sind hier: Startseite // Archiv // Ereignisse // Schj. 2014-15

Malwettbewerb zum Weltlachtag

Fantasievolle Kreationen zogen die Blicke auf sich

 

Ausstellung der 6. und 8. Klassen in der Sparkasse / Lachtreff Buchen ehrte die besten Künstler

 

[08.05.2015] Glaubt man einem berühmten deutschen Sprichwort, ist Lachen ja bekanntlich die beste Medizin. Kein Wunder also, dass ein Weltlachtag ins Leben gerufen wurde, an dem das Lachen eine entsprechende Würdigung erfährt.

Zum diesjährigen Weltlachtag hat sich der Lachtreff Buchen etwas ganz Besonderes einfallen lassen: In Kooperation mit der Karl-Trunzer-Schule wurde ein großer Mal- und Kunstwettbewerb zum Thema "Lachen" organisiert.

Unter Leitung ihrer Kunstlehrerin Frau Uhl fertigten und gestalteten die beiden 6. Klassen in Partnerarbeit Köpfe aus Pappmaché an, während die Schülerinnen und Schüler der beiden 8. Klassen in Einzelarbeit zum Thema passende Sprichworte in Bilder umsetzten. Mit viel Fantasie, Kreativität und Engagement entstanden zu vielen Facetten der Thematik abwechslungsreiche Kunstwerke und unterschiedlichste Kreationen, die nun in der Sparkasse Buchen ausgestellt waren und die Blicke der Besucher auf sich zogen. ...

Bildcollage "Ausstellung in der Sparkasse"

Zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken!

... "Die Ausstellung kommt super an", lobte Waltraud Herberich vom Lachtreff Buchen die jungen Künstlerinnen und Künstler, als sie nun zusammen mit Anita Kirchgessner unsere Schule besuchte, um ihren Dank auszusprechen, jedem Teilnehmer eine Urkunde zu überreichen und die Künstler der besten Kreationen zu ehren.

Platz 1 bei den Bildern belegte Kirill Andruschetschkin aus der 8b vor seiner Klassenkameradin Jessica Zimmermann und Christoph Helm aus der 8a. Alle drei durften tolle Preise entgegennehmen.

Das "Team" 6a und 6b darf sich über einen Gutschein zum gemeinsamen Eis essen sowie ein gerahmtes Original-Autogramm von Dr. Madan Kataria ("Das einzige außerhalb Indiens!") freuen - der Doktor, nach dessen Prinzipien der Lachtreff sein wöchentliches Lachyoga praktiziert. Doch weil die Kunstwerke eine solch hohe Motivation aufwiesen, wollten es sich die Verantwortlichen nicht nehmen lassen, auch hier noch die Besten separat auszuzeichnen.

Platz 1 bei den Sechsern belegten Jennifer Heller, Julia und Kristin Hemberger, Platz 2 Jessica Lev und Saimenur Yala und Platz 3 Shirin Fischer und Violeta Mitrovic. Auch sie durften sich über tolle Geschenke freuen.

Mit der Preisverleihung ist die unmittelbare Aktion zwar beendet, die Kooperation der beiden Institutionen hingegen noch nicht: Nach den positiven Erfahrungen hat sich der Lachtreff entschlossen, einen Lachyoga-Nachmittag in der Schule anzubieten. Wann dieses in welchem Rahmen stattfindet, ist noch nicht geklärt; aber sicher ist: Lustig wird s auf jeden Fall...   

 

Text u. Fotos: I. Waldherr, KTS  

Bildcollage "Preisverleihung"

Zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken!