Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap
Sie sind hier: Startseite // Archiv // Ereignisse

"JTFO" 2013 - Leichtathletik

Beide Teams schafften es aufs Treppchen
Starke Sportler der Karl-Trunzer-Schule  -  Beim Regierungspräsidium-Finale wurden Mädchen Zweite und das Jungen-Team Dritter
 
[15.07.2013] Nachdem sowohl die Jungen- als auch die Mädchenmannschaft der Karl-Trunzer-Schule Buchen das Kreisfinale im Wettkampf IV/ 2 (Jahrgang 2000 und jünger) gewonnen hatte, waren beide Teams nun für das RP-Finale des "Jugend-trainiert-für-Olympia"-Wettbewerbs in Baden-Baden qualifiziert.  

 

Aufgrund einiger Baustellen kamen die Buchener Sportlerinnen und Sportler nicht pünktlich an und mussten daher die 800 Meter ohne große Vorbereitung laufen. Den trotzdem hochgradig motivierten Mädchen gelang ein guter Einstieg in den Wettkampf: Jelena Hildebrand lief 3:05, Melissa Spieß 3:21 und Gina Jacobs 3:28 Minuten. Die Jungen legten nach, und auch ihre Ergebnisse konnten sich trotz der ungünstigen Startbedingungen wahrlich sehen lassen: Aron Schwing lief mit 2:38 Minuten die beste Zeit der Wettkampfklasse, und auch Sergej Götz (mit 2:48) und Nikolai Jakob (mit 2:54) holten wichtige Punkte.

 

Beim Weitsprung der Jungen waren zwei Sprünge besonders erwähnenswert: Aron Schwing glänzte mit herausragenden 3,98 Metern. Und Pete Al Moe stand dieser Leistung nicht viel nach: 3,86 Meter. Dann kam die Disziplin von Anton Halbritter, der Ballweitwurf. Ihm gelang es tatsächlich, den Ball über 50 Meter weit zu werfen, was gleichzeitig die höchste Weite des Tages in diesem Wettkampf war.

 

Während die Mädchen beim Weitwurf nicht ganz so erfolgreich agierten, avancierte der Weitsprung zu deren bester Disziplin und es gelang ihnen, ihre Vorleistung zu verbessern. Dabei waren Jelena Hildebrand (3,96 Meter) und Anna-Maria Röckel  (3,84 Meter) die stärksten Athletinnen.

 

Spannend wurde es nochmals beim Staffellauf, da die Mannschaft aufgrund der Erkrankung von zwei Leistungsträgerinnen umgestellt werden musste. So konnte das KTS-Team zwar nicht an das Vorkampfergebnis anknüpfen, aber die gezeigte Leistung war dennoch sehr gut.

 

Am Ende erreichten die Mädchen den zweiten und die Jungs den dritten Platz und konnten so erhobenen Hauptes und stolz den weiten Rückweg antreten.    

 

 

Beteiligt an diesem erfolgreichen Ergebnis waren Anton Halbritter, Sergej Götz, Justin Eid, Aron Schwing, Raphael Weber, Nikolai Jakob, Pete Al Moe, Tom und Max Mothes, Jana Urich, Jelena Hildebrand, Anna-Maria Röckel, Sorcha Bier, Diana Neubert, Gina Jacobs, Anastasia Lebid und Melissa Spieß. Betreut wurde das Schulteam von Hans-Joachim Schwab und Regina Fischer.
Text u. Bild: KTS